Artikelaktionen

Dornachia

Die DORNACHIA SOLODORENSIS hat den Zweck, Studierende an der solothurnischen Kantonsschule, die Sinn zu wahrer, edler Freundschaft haben, zu sammeln, sie zu unentwegten, selbständigen Charakteren heranzuziehen und ihre allgemeine Bildung zufördern. Sie betrachtet die Pflege der Individualität ihrer Mitglieder als ihr höchstes Ziel.

Dornachia Seit 1895, dem Gründungsjahr der DORNACHIA, hat dieser Zweckartikel der Statuten nichts von seiner Gültigkeit verloren. Damals wie heute bilden Schüler aller Abteilungen der Kantonsschulen von Solothurn mit dem schwarz-silber-schwarzen Band und dem weissen Couleur eine aus dem Bild dieser Schulen nicht mehr wegzudenkende Schar...
Politisch und konfessionell neutral, offen für alle, auch für kritische Geister, verstehen sich die DORNACHER als Vertreter einer toleranten, die Individualität jedes einzelnen respektierenden Gesinnung. Neben der Pflege der meist auch die späteren Stürme des Lebens überdauernden Freundschaft fühlen sich die DORNACHER nicht zuletzt auch kulturellen Werten verpflichtet. Immer wieder gelingt es "weissbemützten Musensöhnen", in diesen Bereichen hervorragendes zu leisten. Auch das sportliche Engagement kommt nicht zu kurz: ohne eine schlagende Verbindung zu sein, wird der Kunst des Fechtens grosse Bedeutung beigemessen. Aber auch Sportarten wie Uni-Hockey, Fussball oder Minigolf werden gepflegt..

Kneiplokal

Der besondere Stolz jeden DORNACHERS ist sein tief unter dem Hotel «Roter Turm» gelegenes Kneiplokal. Die Wandmalereien in den Verbindungsgewölben und der vielhundertblättrige Stammbaum belegen die unermüdliche Schaffenskraft gegenwärtiger und ehemaliger Aktivmitglieder.

Aktivitäten

Neben dem wöchentlichen Sport, den obligaten Stämmen, Kneipen und geselligen Anlässen, hat auch die jedes Jahr stattfindende Dornachfahrt im Andenken an die 1499 in Dornach geschlagene Schlacht der Alten Eidgenossen ihren festen Platz im Veranstaltungskalender. Die Teilnahme an kulturellen und sportlichen Veranstaltungen und die verschiedenen Kontakte zwischen den Verbindungen in Solothurn runden die Aktivitäten ab.

Alte Herren

Das Bild wäre unvollständig, wenn an dieser Stelle der Hinweis auf die Altherrenverbindung Ruppigonia Solodorensis fehlte.
Nach Abschluss der Kantonsschulzeit und dem damit verbundenen Austritt aus der DORNACHIA bildet die Ruppigonia als Altherrenverband das Sammelbecken aller ehemaligen aktiven DORNACHER. Zur Zeit sind es rund 600 Altherren, die in der Gegenwart und auch in der Zukunft den Rückhalt für eine starke DORNACHIA bilden werden.

Vivat, crescat, floreat DORNACHIA!

 
Benutzerspezifische Werkzeuge